Inhalt

Die Ernährungstherapie

Die Ernährungstherapie im Reha-Zentrum Oldenburg hat folgende Ziele:

  • Förderung des körperlichen Wohlbefindens und der Leistungsfähigkeit durch eine gesunde Ernährung
  • Optimierung des Ess- und Trinkverhaltens zur Senkung des Risikos für Herz-Kreislauf-, neurologische und orthopädische Erkrankungen
  • Positive Beeinflussung der Blutfettwerte oder des Blutzuckers durch eine Ernährungsumstellung
  • Berücksichtigung der individuellen Ernährungsgewohnheiten und Bedürfnisse
  • Motivation zur dauerhaften Veränderung des Ernährungsstils
  • Erlernen neuer Verhaltensmuster durch das praktische Einüben in unserer Lehrküche
  • Einbindung der Angehörigen


E-Mail zur Ernährungsberatung

Unsere Angebote

Einzelberatung

Patienten werden je nach ihren medizinischen Bedürfnissen beraten und über die aktuellen wissenschaftlichen Ernährungsempfehlungen informiert. Die Einzelberatung ermöglicht es, auf die individuellen Fragestellungen einzugehen. Ausgehend von dem bisherigen Ernährungsverhalten des Patienten werden unter Berücksichtigung der beruflichen und privaten Lebenssituation Lösungswege gemeinsam erarbeitet.

Im Rahmen eines Angehörigengesprächs sind Lebenspartner gerne willkommen.

E-Mail zur Ernährungstherapie

Gruppenberatung

Gruppenberatung

Schulungen vermitteln Zusammenhänge zwischen der Ernährungsweise und gewissen Krankheitsbildern wie z.B. Übergewicht, Diabetes, Fettstoffwechselstörungen und Bluthochdruck. In Kleingruppen geht es nicht nur um die reine Vermittlung von Sachinformationen, sondern um die Motivation zur langfristigen Verhaltensänderung. Die Schulungsinhalte sind auf den Alltag ausgerichtet, und die Patienten erhalten hier alltagstaugliche Handlungshinweise. Praktische Übungen, wie das Bestücken der Lebensmittelpyramide oder das Schätzen von Lebensmitteln, motivieren die Teilnehmer aktiv zu werden. Dazu bietet die Gruppenschulung die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch.

Lehrküche

In der Lehrküche setzen die Patienten die Ernährungsempfehlungen in die Praxis um. Aufgrund der wohnortnahen Rehabilitationsmaßnahme können die meisten Patienten sich zur zweiteiligen Lehrküchenveranstaltung von Angehörigen begleiten lassen. Zunächst erhalten die Teilnehmer eine theoretische Einweisung in die gesunde und fettbewusste Küche. Das von allen zubereitete 5-Gänge-Menü wird im Anschluss gemeinsam gegessen. In der Lehrküche können die Teilnehmer praktisch erfahren, dass eine gesunde wünschenswerte Ernährung schmackhaft und auch im häuslichen Bereich leicht umsetzbar ist.

E-Mail zur Ernährungstherapie