Inhalt

Leistungsdiagnostik bei Herzinsuffizienz

Diagnostik Orthopädie

Das Untersuchungsspektrum der orthopädischen Abteilung umfasst:

  • Sonographie
  • Isokinetik
  • Röntgendiagnostik in Kooperation mit dem Klinikum Oldenburg
Sonographie des Stütz- und Bewegungsapparates

Sonographie des Stütz- und Bewegungsapparates

Zur Basisdiagnostik steht in unserer Abteilung ein Sonographiegerät (auch Ultraschall genannt) zur Verfügung, wodurch wir in der Lage sind, bestehende oder neu aufgetretene Veränderungen am Bewegungsapparat zu diagnostizieren. Mittels der Sonographie ist es möglich, Weichteile wie Muskeln oder Sehnen, aber auch Blutergüsse (Hämatome) und Schleimbeutel zu beurteilen. Zusätzlich erlaubt diese strahlenfreie Untersuchungsmethode die Bewertung des Verhaltens obiger Strukturen bei Bewegung (dynamische Untersuchung), wie z. B. das Gleitverhalten der Muskulatur unter dem Schulterdach.

Isokinetik

Isokinetik

Zum gezielten computerüberwachten Muskel- oder Bewegungstraining steht in unserer Einrichtung ein Isomed 2000 zur Verfügung. Hiermit besteht die Möglichkeit, neben einem isometrischen und isotonischen ein isokinetisches Muskelaufbautraining durchzuführen. Auf diese Weise kann individuell auf Ihre bestehende Erkrankung eingegangen und ein gezieltes Kraft- und Koordinationstraining betrieben werden, ohne geschwächte Strukturen (z. B. ein operiertes Gelenk) zu gefährden. Zusätzlich sind wir damit in der Lage, Kraftmessungen durchzuführen, um einen Ausgangsbefund als Trainingsgrundlage zu erhalten und im Verlauf den Zuwachs Ihrer Muskelkraft und damit den Übungserfolg zu überprüfen. Dies ist insbesondere für Sportler oft eine wichtige Grundlage für ein über die Rehabilitation hinausgehendes Training.