Schriftgröße
Benutzerhinweise: Schriftgröße

Die Schriftgröße unseres Angebotes können Sie über Ihren Browser verändern. Im Internet Explorer geht das über das Menü "Extras", Unterpunkt "Zoom". Im Firefox ändern Sie die Schriftgröße über das Menü "Ansicht", Unterpunkt "Zoom", "vergrößern" beziehungsweise "verkleinern". Sie können die Schriftgröße auch über die Tastatur ändern. Drücken Sie dazu Strg+ oder Strg-.

Kontrast erhöhenKontrast erhöht

Das Post-COVID-Syndrom

genesen – aber nicht gesund

Eine COVID 19-Erkrankung kann alle Organsysteme des Körpers betreffen. Auch nach dem Abklingen der akuten Symptome bleiben bei einigen Patienten Spätfolgen und Leistungseinschränkungen zurück, das sogenannte Post-COVID-Syndrom. 

Häufige Symptome sind z.B.

• Abgeschlagenheit („Fatigue-Syndrom“)
• Atemnot und Husten
• Leistungs-/Aktivitätseinschränkungen
• Kopfschmerzen 
• anhaltende Riech- und Schmeckstörungen
• kognitive Einschränkungen 
• depressive Verstimmungen

Eine spezielle Reha fördert die eigene Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit, sodass Sie wieder besser zurück in den Alltag und/oder Beruf finden. 

Seit fast 25 Jahren behandeln wir in der Klinik für Neurologie im Reha-Zentrum Oldenburg neurologische Erkrankungen nach dem neuesten Stand der Wissenschaft. Unsere Erfahrungen und das auf das Post-COVID-Syndrom zugeschnittene Behandlungskonzept bieten Ihnen beste Voraussetzungen für einen 
optimalen Rehabilitationsverlauf und ein weitreichendes Rehabilitationsergebnis. 

Unser Post-COVID-Behandlungskonzept

Individuelle Unterstützung und Therapien

Das Behandlungskonzept ist speziell auf die Bedürfnisse von Patienten mit Post-COVID-Syndrom abgestimmt.  Ihre Reha erfolgt in einer Gruppe von maximal 10 Personen, die zeitgleich anreisen. Somit ist der Austausch mit anderen Post-COVID-Betroffenen möglich. Gemeinsame Gruppentherapien werden durch individuell auf Ihre Symptomatik abgestimmte Therapieangebote ergänzt.

Die Behandlung erfolgt durch ein interdisziplinäres Team aus Ärzten, Therapeuten und Pflegekräften. Sie erhalten hilfreiche Informationen zu dem Post-COVID-Syndrom. Insbesondere wird auch der Umgang mit Belastungsgrenzen thematisiert. Therapien werden je nach individuellem Bedarf und körperlicher bzw. mentaler Leistungsfähigkeit veranlasst. Es erfolgt eine ärztliche Betreuung, einmal wöchentlich findet eine geplante Facharztvisite statt. Der Aufenthalt beträgt in der Regel 21 Tage und kann wahlweise stationär oder ambulant erfolgen. Voraussetzung für Ihre Reha ist ein genehmigter Antrag des Rentenversicherungsträger.


  • Ergotherapie
  • Ernährungstherapie
  • Logopädie
  • Physikalische Therapie
  • Physiotherapie
  • Psychologie
  • Sporttherapie

    Ihren individuellen Therapieplan stellen wir für Sie aus folgenden Therapiebereichen zusammen:

    Ergotherapie
    Ergotherapie
    Ernährungstherapie
    Ernährungstherapie
    Logopädie
    Logopädie
    Physikalische Therapie
    Physikalische Therapie
    Physiotherapie
    Physiotherapie
    Psychologie
    Psychologie
    Sporttherapie
    Sporttherapie

    Ziel Ihrer Post-COVID-Rehabilitation

    Ihr Weg zurück in den Alltag

    Ziel der Rehabilitation ist die Verbesserung motorischer und kognitiver Defizite sowie eine Steigerung der Belastbarkeit und Leistungsfähigkeit. Ihr Selbstmanagement, insbesondere in Bezug auf Belastungsgrenzen, soll verbessert und Sie auf ihrem Weg zurück in den Alltag und ggf. in die Erwerbstätigkeit unterstützt werden. 

    Das Reha-Zentrum Oldenburg steht in engem Austausch mit der DRV Oldenburg-Bremen. Unser Post-COVID-Behandlungskonzept passen wir kontinuierlich auf Grundlage neuester wissenschaftlicher Erkenntnisse und aktueller Entwicklungen an.

    Informationen zur Post-COVID-Reha im Reha-Zentrum Oldenburg

    Sie haben noch offene Fragen?
    Wir sind für Sie da.

    Bei inhaltlichen Fragen zur Therapie wenden Sie sich bitte an unsere Leitung Therapiemanagement, Herrn Jörg Heimsoth.
    0441 - 405 - 2103Mo. - Do.: 08:00 -17:00 Uhr / Fr.: 08:00 - 13:00 Uhr
    Jörg Heimsoth
    Jörg Heimsoth

    Leitung Therapiemanagement

    Für Fragen zur Aufnahme steht Ihnen Kathrin Arlt zur Verfügung.
    0441 - 405 - 2104Mo. - Do.: 08:00 -17:00 Uhr / Fr.: 08:00 - 13:00 Uhr