Inhalt

Die Physikalische Therapie

Die Physikalische Therapie stellt eine individuelle Behandlungsform des gesamten Menschen dar.

Die Anwendung von Stromformen, Wasser, Kälte- und Wärmeanwendungen und verschiedene Techniken der Massage werden genutzt, um Schmerzen zu lindern, die aktive Bewegungstherapie zu unterstützen und so eine Funktionsverbesserung des jeweiligen Organsystems zu erlangen.

Unser Therapieangebot umfasst u. a.:

  • Klassische Massage
  • Lymphdrainage
  • Fußreflexzonenmassage
  • Elektrotherapie
  • Hydro- und Balneotherapie
  • Inhalation
  • Thermotherapie (Kälte/Wärme)

E-Mail zur Physikalischen Therapie

Unsere Angebote:

Hydroelektrische Bäder

Hydroelektrische Bäder
Hydroelektrische Bäder

Folgend hydroelektrischen Bäder finden im Reha-Zentrum Anwendung:

  • Vierzellenbad:   Vier Einzelwannen mit jeweils 25-30 Litern
  • Stangerbad:     650-Liter-Wanne

Die Vierzellenbäder ermöglichen die gezielte Behandlung von Armen und/oder Beinen.

Ein hydroelektrisches Bad nutzt die Kombination aus Wasser und elektrischem Strom zur Linderung von Schmerzen als auch zur Steigerung der Durchblutung.

Bestehn neurologische Ausfälle, Taubheitsgefühle in den Beinen oder Armen, wie es z. B. nach einem Bandscheibenvorfall vorkommen kann, werden die Bäder zur Wiedererlangung der Sensibilität genutzt. Auf diese Weise ist ebenfalls die Behandlung von Schmerzen möglich.

E-Mail zur Physikalischen Therapie

Massage

Massage
Massage

Massagetechniken für unsere Patienten:

  • Klassische Massage
  • Gezielte Tiefenmassage nach Dr. Harry Marnitz
  • Bindegewebsmassage (BGM)
  • Colonmassage
  • Fußreflexzonenmassage

Der individuelle Krankheitsbefund entscheidet über die Auswahl der Massagetechnik. Behandlungsdauer und Frequenz werden darauf abgestimmt.

  • Lymphdrainage

Angeboten wird bei medizinischer Notwendigkeit die manuelle sowie die instrumentelle Lymphdrainage. Diese Entstauungstherapie dient zur Veringerung von Schwellungen, wie sie beispielsweise nach Operationen auftreten können. Die Behandlung wird mit angenehmem, leichtem Druck ausgeführt. 

Einige Patienten benötigen darüber hinaus eine Kompression z. B. durch Strümpfe.  Das Team im Reha-Zentrum Oldenburt organisiert die Anpassung und gewährleistet damit eine optimale Versorgung.

 

Inhalation

Inhalation
Inhalation

Folgende Zusätze gibt es für die Inhalationen:

  • Emser Salz (Sole)
  • NaCl (isotonische Kochsalzlösung)
  • Mucosolvan

Wir sind mit vier fest installierten Geräten ausgestattet; außerdem stehen tragbare Geräte zu Verfügung.

E-Mail zur Physikalischen Therapie

Elektrotherapie

Elektrotherapie
Elektrotherapie

Für die Elektrotherapie umfasst unser Angebot u. a.:

  • Elektrostimulation
  • Interferenzstrom
  • Iontophorese
  • Diadynamische Ströme
  • Galvanisation
  • TENS (Transcutane elektrische Nervenstimulation)
  • Exponentialstrom zur Lähmungstherapie
  • Kombinationsströme

 

Die Elektrotherapie stimuliert die Durchblutung oder geschädigte Nerven, unterstützt den Muskelaufbauder  und dient der Schmerzlinderung.

Besonders sollte die TENS-Behandlung erwähnt werden. Diese Schmerztherapie, die mit einem kleinen tragbaren Gerät durchgeführt wird, kann von dem Patienten nach Anleitung selbstständig eingesetzt werden.

E-Mail zur Physikalischen Therapie