Inhalt

Qualitätsmanagement im Reha-Zentrum Oldenburg

Zertifizierung nach den Richtlinien IQMP-Reha

Das Reha-Zentrum Oldenburg hat sich für eine Zertifizierung nach dem aufwendigen System des IQMP-R (Integriertes Qualitätsmangement-Programm Reha) entschieden, da dieses Programm den komplexen Rehabilitations-Prozess so genau wie möglich abbildet. Die Zertifizierung wurde erfolgreich abgeschlossen und gibt so den Patienten noch mehr Sicherheit für eine qualifizierte Behandlung.

Qualität heißt:

  • Struktur: die richtigen Mittel und das richtige Können
  • Prozesse: das Richtige richtig tun
  • Ergebnisse: das Erreichbare erreichen

Wir verstehen uns als "lernende Institution", Qualität heißt für uns Wille zur Verbesserung, also zur Veränderung.

Mit Hilfe eines integrierten Qualitätsmanagement-Systems wird die Qualität unserer Arbeit kontinuierlich auf die oben genannten Aspekte hin überprüft. Insbesondere die Prozesse, also die internen Arbeitsabläufe, werden optimiert, sodass wir das "Richtige richtig tun" können.

Die Geschäftsführung hat 1998 Dr. med. Daniela Heidkamp, Oberärztin der Kardiologie, als Qualitätsmanagement-Beauftragte mit der Planung, Umsetzung und Steuerung von Qualitätsmanagement-Projekten betraut; sie ist für diese Aufgabe durch die Zusatzbezeichnung "Qualitätsmanagement im Gesundheitswesen" der Ärztekammer Niedersachsen qualifiziert.

Als Lenkungsorgan fungiert die Qualitätskommission, die sich aus den Abteilungsleitungen des Reha-Zentrums Oldenburg zusammensetzt. Sie ermittelt Inhalte beziehungsweise Schwerpunkte der Qualitätsmanagement-Arbeit.

Neben einer Standardisierung pflegerischer Abläufe mit kontinuierlich aktualisierten Verfahrensanweisungen wurden bisher ein Beschwerdemanagement, Risikomanagement und verschiedene andere Projekte zur Optimierung der Prozessqualität entwickelt.

Bench-Mark-Projekte:

  • Das Rehabilitationszentrum Oldenburg nimmt am Peer Review-Verfahren der Rentenversicherungsträger teil. Der Chefarzt der Orthopädischen Klinik Dr. med. Bernd Möhring und die Oberärztin der Kardiologischen Klinik Dr. med. Daniela Heidkamp sind als Peers geschult und bewerten in diesem Rahmen über die Auswertung von Arztbriefen die Qualität anderer Rehabilitationseinrichtungen. Regelmäßig erfolgen Patientenbefragungen über die Deutschen Rentenversicherungen sowie eine Erfassung der Strukturqualität.
  • Mitarbeit im "Modellvorhaben Kardiologische Rehabilitation" der Universität Bielefeld
  • Mitarbeit in der "CARO II"-Studie (Cardiac Rehabilitation Outcome II) in Zusammenarbeit mit der Rentenversicherung und der Universität Berlin