Inhalt

Das Reha-Zentrum Oldenburg

  • Haupteingang des Reha-Zentrums Oldenburg
  • Bettenhaus am Haupteingang
  • Ambulantes Rehazentrum
  • Café
  • Innenanlage mit Garten
  • Sitzecken
  • Andachtsraum
  • Speisesaal

Porträt

Das Rehabilitationszentrum Oldenburg und das Ambulante Rehabilitationszentrum Oldenburg sind spezialisiert auf die Anschlussheilbehandlung, die Tagesklinik und ambulante Behandlungsmöglichkeiten in unmittelbarer Nähe der Akuthäuser und bieten somit eine wohnortnahe Versorgung.
Die Anschlussheilbehandlung und die ambulante Behandlung in unmittelbarer Nähe zum Wohnort und in enger Zusammenarbeit mit den Akuthäusern sind modellhaft.

Die kardiologische Klinik bietet Patienten nach Bypass- und Herzklappenoperationen sowie nach Herzinfarkt und anderen kardiologischen Erkrankungen eine umfassende Behandlung.

Die neurologische Klinik ermöglicht die Rehabilitation aller neurologischen und neurochirurgischen Erkrankungen, wie z. B. Schlaganfall, Schädel-Hirn-Verletzungen und Entzündungen des Nervensystems, wie Multiple Sklerose.

In der Klinik für Orthopädie und Unfallchirurgie werden Patienten u. a. nach Operationen am Bewegungsapparat, nach Frakturen oder bei Wirbelsäulenerkrankungen und Arthrosen behandelt. Die Behandlung erfolgt stationär oder ambulant, jeweils angepasst an die jeweiligen Voraussetzungen und Bedürfnisse des Patienten.

In der Klinik für Geriatrie ist das Ziel, den Besonderheiten des älteren und vor allem des hochbetagten Patienten auf bestmögliche Weise gerecht zu werden. Das besondere Augenmerk gilt dabei den Problemen der Multimorbidität des älteren Patienten, die eine umfassende Betrachtung des Gesundheitszustandes erforderlich macht. Der Erhalt und die Wiedergewinnung der Selbstständigkeit der Patienten stehen im Mittelpunkt der Rehabilitation.

Im Mittelpunkt steht immer der Patient. Die multidisziplinäre Zusammenarbeit ermöglicht die Erarbeitung neuer Perspektiven individuell für jeden Patienten.

Hierdurch ist die Möglichkeit einer Rückkehr zu Selbstständigkeit und Lebensqualität gegeben. Wir setzen alles daran, dass jeder Patient mit Lebensmut und Vertrauen in die Zukunft das Reha-Zentrum verlässt.

Nachsorge und Prävention sorgen dafür, dass die Erfolge jedes Einzelnen nachhaltig bleiben können.

Seit Sommer 2012 ist das Reha-Zentrum Oldenburg nach IQMP-R zertifiziert.

Unsere Leistungen entnehmen Sie bitte der folgenden Auflistung. Gerne beantworten wir auch Ihre Fragen.

  • Ergotherapie
  • Ernährungstherapie
  • Logopädie
  • Neuropsychologie
  • Physikalische Therapie
  • Physiotherapie
  • Psychologie
  • Sozialdienst
  • Sporttherapie

Unter der Leitung unserer Ärzte wird im Team die Behandlung festgelegt und begleitet.

Ein weiterer Schwerpunkt der Arbeit ist die enge Zusammenarbeit mit den Menschen und Instituten, die die Betreuung der Patienten nach der Entlassung übernehmen. Dazu gehören z. B. Angehörige, Haus- und Fachärzte, Selbsthilfegruppen und Rehabilitations-Sportgruppen.

 

Wohnortnahe Rehabilitation in der Stadt Oldenburg

Keine weiten AnfahrtenHäufig Besuch von Angehörigen und FreundenAngehörigen-SchulungMöglichkeit ambulanter Rehabilitation

Enge Zusammenarbeit mit den Trägereinrichtungen und den Krankenhäusern der Region

Kurzfristige Termine für die RehabilitationKurze InformationswegeKeine DoppeluntersuchungenKürzere Behandlungsdauer

 

Unsere zusätzlichen Leistungen für Sie:

Heilmittel und Rezepte

Nachsorgeprogramme (IRENA und MTT)

Rehasport

Sportmedizin


Seit August 2012 ist das Reha-Zentrum nach dem Standard IQPM-Reha zertifiziert. Dadurch entsteht für alle Interssengruppen die Sicherheit, dass immer eine optimale Qualität in der Dienstleistung gewährleistet ist. Das Zertifikat "exzellente Qualität in der Rehabilitation" wurde durch den Einsatz der hoch qualifizierten Mitarbeiter erreicht.

Rehabilitationszentrum Oldenburg GmbH

Ambulantes Rehabilitationszentrum Oldenburg gGmbH

Miteinander zum Erfolg!